Veranstaltungshinweis: X. Mittweidaer EMV-Tag

Freitag 28. Oktober 2016, 13:00

EMV-Experten und Dienstleister treffen sich am 3. November 2016 an der Hochschule

EMV – diese drei Buchstaben stehen für ElektroMagnetische Verträglichkeit und kennzeichnen damit die Eigenschaft eines Betriebsmittels, häufig in Form eines technischen Geräts, andere Geräte nicht durch elektrische oder elektromagnetische Effekte zu beeinflussen oder selbst von diesen gestört zu werden.

Zum X. Mittweidaer EMV-Tag befassen sich EMV-Experten und EMV-Dienstleister mit genau dieser Eigenschaft und den dazu notwenigen Voraussetzungen, die geschaffen werden müssen, um eine fehlerfreie Funktionsweise der Betriebsmittel und die Kommunikation untereinander zu gewährleisten.

Das Thema des eintägigen Workshops lautet:  „Gewährleistung der EMV – Eine wesentliche Voraussetzung zur erfolgreichen Umsetzung von Industrie 4.0“. Industrie 4.0 bedeutet im Wesentlichen eine vollstän­dige Vernetzung aller Komponenten im industriellen Prozess, d. h. es ist die Realisierung der durchge­henden Kommunikation vom Sensor bis zur Aktorik unter Einbeziehung des Internets (Internet of Things, IoT) umzusetzen. Die strikte Einhaltung der Gesetze und Normen zur EMV ist hierfür eine zwingende Voraussetzung.

Dazu will der X. EMV-Tag an der Hochschule Mittweida einen Beitrag leisten. Es werden in Vorträgen aktu­elle Fragen zur Gesetzlichkeit und Normung disku­tiert und Lösungsansätze für auftretende EMV-Pro­bleme aufgezeigt. Als Referenten treten erfahrene Mitarbeiter der Bundesnetzagentur, Vertreter von Herstellern von Mess- und Simulationstechnik für EMV-Untersuchungen, Vertreter von EMV-Bauele­mente-Herstellern und Entwickler aus der Elektroni­kindustrie auf. Der X. Mittweidaer EMV-Tag will Denkanstöße geben, um möglichst effektive Wege zum Erreichen einzuhaltender Schutzanforderungen aufzuzeigen. Neben Vorträgen nimmt deshalb die Kommunikation zwischen den Workshop-Teilneh­mern einen breiten Raum ein.

Weitere Informationen zum Programm und zum Workshop sind hier verfügbar.

Prof. Rainer Parthier als Tagungsleiter  und das Sensorikzentrum Mittelsachsen e.V. als Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer.