Fokus Forschung: Unser Team für Köthen

Dienstag 29. Mai 2018, 09:00

Insgesamt 15 Beiträge zur NWK19 am 5./6. Juni 2018 an der Hochschule Anhalt sind made in Mittweida

Ein starkes Team für Köthen -
v.l.n.r. Prorektor Prof. Uwe Mahn, Sarah Uhlig,
Stefanie Walter, Constanze Hundt,
Christian Roschke, Jenny Gärtke-Braun,
Rico Thomanek, Tony Rolletschke,
Angela Freche, Frederic Ringsleben,
Christopher M. Brinkmann, Sebastian Roch
Es fehlen: Nadin Wappler, Johannes Näther,
Robert Leidenfrost, Gabriel Kind

Werden Sie Teil der 19. Nachwuchswissenschaftler-konferenz!
Mit diesem Aufruf warb die Hochschule Anhalt zur Teilnahme an der NWK19 am Standort Köthen.

Die Nachwuchsforscherinnen und –forscher unsere Hochschule nahmen diese Aufforderung ernst und reichten ihre Beiträge ein. Nach Abschluss der Gutachterrunde steht fest, dass 15 der über 100 Beiträge aus Mittweida kommen. Themen der acht Vorträge sind dabei zum Beispiel „e-Learning im MINT-Bereich“ oder „Bestimmung von Objektparametern aus industriellen Bildern mit neuronalen Netzen“. Die Poster befassen sich mit Themen wie beispielsweise der „Entwicklung eines Systems zur Erstellung annotierter Trainingssets bezüglich der Umlauffähigkeitsbewertung von Banknoten“ oder der „Maschinensimulation für Zerspanungsprozesse in Virtual Reality auf Basis von NC-Programmdaten“.
In den nächsten Tagen stellen einige der Mittweidaer Konferenzteilnehmer sich und ihr Forschungsthema hier unter Fokus Forschung vor.

In diesem Jahr wurde die Konferenz erstmalig bundesweit ausgeschrieben und läuft über zwei Tage. Während am ersten Tag (5. Juni) ein Promovendenseminar sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Forschung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“ mit anschließendem Grillabend stattfinden, steht am zweiten Tag (6. Juni) das wissenschaftliche Programm im Mittelpunkt. In sieben Sessions und einer Posterausstellung präsentieren die NachwuchswissenschaftlerInnen ihre wissenschaftlichen Ergebnisse. Die besten Arbeiten werden im Anschluss ausgezeichnet.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg!

Weitere Informationen zur NWK19

Text: Annett Kober
Foto: Helmut Hammer