Ideen von Heute von den Machern von Morgen

Montag 23. Juli 2018, 10:00

Hochschule Mittweida auf der futureSax-Innovationskonferenz

Besucher am HSMW-Stand:
Eintauchen in die 3D-Welt
Foto: Maren Kießling

Unter dem Motto „Ideen von Heute von den Machern von Morgen“ fand am 25. Juni 2018 die futureSax-Innovationskonferenz im DVD-Station Dresden statt. Die futureSax-Innovationskonferenz beinhaltete vier Bereiche (Roadshow, Innovationsbörse, Transferbereich, Ideenwettbewerb), die regen Anklang bei den Besuchern fanden.

Die futureSax Innovationskonferenz hat sich zum Ziel gemacht Gründer, Investoren und Wissenschaftler zu vernetzen, um die Gründer- und Innovationslandschaft in Sachsen zu stärken und zu fördern. Mit 100 Ausstellern, 21 Pitches aus den unterschiedlichsten Bereichen und 550 Teilnehmern sowie einem großen und vielseitigen Rahmenprogramm schafften sie eine Atmosphäre, die zum Präsentieren und Netzwerken einlud.

Die Hochschule Mittweida wurde dabei von Katharina Müller-Eppendorfer und Dorit Bock von der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Maren Kießling von der Fakultät Medien vertreten.

Am HSMW-Gemeinschaftsstand im Transferbereich konnten interessierte Konferenzteilnehmer u. a. Informationen der Fakultät Ingenieurwissenschaften, speziell dem Institut InnArbeit, erhalten. Speziell wurden Forschungsarbeiten zu adaptiver Automation, der Fabrikplanung, der Bedienkonzepte, der Arbeitssystemgestaltung, der Logistik und Montageplanung vorgestellt und in vielfältigen Gesprächen näher erläutert.

Der Zukunft des medialen Wissenstransfers widmen sich neben der Fakultät Ingenieurwissenschaften auch die Fakultät Medien. Beide Fakultäten bündeln ihre Energien im Bereich 360 Grad und Virtual Reality (VR), denn mit Hilfe von interaktivem VR und cineastischen 360 Grad-Filmen ist es möglich, zum einem in virtuelle Arbeitswelten einzutauchen und somit die Arbeitsplanung vorzubereiten und zum anderen erreicht man im 360 Grad-Film eine stärkere Immersion des Nutzers. Das Publikum hat das Gefühl, in Bildwelten einzutauchen, und kann so z.B. fremde Orte erfahren oder Geschichten erleben, die emotionalisieren.

Im Rahmen der futureSAX-Investoren Roadshow stellen insgesamt zehn innovative Gründer oder Jungunternehmer in 3-Minuten-Pitches ihre Ideen und Projekte vor. Unter einem Pitch versteht man in der Gründerszene eine kurze und prägnante Vorstellung einer Geschäftsidee auf der Suche nach Kapitalgebern im direkten Wettbewerb mit anderen Mitbewerbern.

Maren Kießling zeigte in ihrem Pitch auf, welche Möglichkeiten in VR und 360° bestehen. Besonders betonte sie das innovative Medium Fulldome – ein Kuppelkino, welches das komplette Blickfeld umschließt und als VR ohne Brille bezeichnet werden kann.

Link zur Veranstaltung

Text: Rita Fuchs, Dorit Bock und Maren Kießling