Veranstaltungshinweis: Gastvortrag an der Hochschule

Tuesday 25. October 2016, 13:00

Blaupause für die zelluläre Informationsübertragung - Kooperation Mittweida/Auckland

In dieser Woche dürfen wir den Wissenschaftler Prof. Dr. Peter Wills an unserer Hochschule willkommen heißen. Prof. Wills arbeitet und forscht an der University of Auckland in Neuseeland.

Derzeit hält er sich in Deutschland auf und besucht neben Forschungseinrichtungen in Hamburg und Leipzig auch die Hochschule Mittweida. Im Rahmen einer Kooperation bearbeitet die hier ansässige Forschungsgruppe bigM unter der Leitung von Prof. Dirk Labudde ein Projekt im Themenbereich Bioinformatik.

Um zu überleben ist jede Zelle auf das Zusammenspiel von genetischer Information und der molekularen Maschinerie angewiesen. Die auf den Genen festgehaltenen Daten liegen in codierter Form vor und müssen zuerst von der DNA in RNA übersetzt werden. Im Anschluss wird diese Information als eine Art Blaupause genutzt, um weitere Proteine zu erstellen, die wiederum die verschiedensten Aufgaben in der Zelle übernehmen. Doch wie ist dieses ausgeklügelte System der Informationsweiterleitung zustande gekommen? Wie haben sich der Genetische Code und die Proteine, die ihn übersetzen im Laufe der Zeit entwickelt um das Leben wie wir es kennen zu ermöglichen?

Um diese und andere Fragen zu beleuchten, wird Professor Wills

am 27.10.2016 um 17:30  Uhr im Hörsaal 39-001

einen Vortrag mit dem Titel "The Role of Information in Molecular Systems & The Origin of Genetic Coding" halten.

Interessierte sind herzlich eingeladen.