Fokus Forschung: Mittweidaer Wissenschaftler unterwegs - Robotics-Forschung in Polen vorgestellt

16.09.2019, 09:00

Konferenz „Methods and Models in Automation and Robotics“ in Polen mit Mittweidaer Beteiligung

Christian Thormann beim Vortrag auf der MMAR 2019

Die MMAR-Konferenz (24th International Conference on Methods and Models in Automation and Robotics) in Międzyzdroje, Polen fand vom 26. bis 29. August statt. Ein Beitrag zur Konferenz stammt aus Mittweida, eingereicht von Christian Thormann, M.Sc. und Prof. Dr.-Ing. habil. Alexander Winkler. Der Titel des Papers lautete „Localization of Workpieces by Robot Manipulators Using RFID Technology“. Im Paper werden Möglichkeiten der Verbindung von Robotik und RFID-Technik beschrieben.

Die Forschung von Christian Thormann und Prof. Alexander Winkler beschäftigt sich mit Robotik und Sensortechnik. Aktuelles Forschungsthema ist Robotik in Verbindung mit RFID-Technik. Hierfür wurden Werkstücke mit Transpondern ausgestattet und RFID-Antennen am Roboter befestigt. Durch den im Artikel vorgestellten Algorithmus kann die Position eines Transponders anhand von Antennenpositionen, in welchen der Transponder erreichbar ist, ermittelt werden. Durch die Verwendung von mehreren Antennen kann so eine Karte von Transpondern in einem Arbeitsbereich erstellt werden.

Die MMAR-Konferenz wird jährlich in Międzyzdroje, Polen durchgeführt. Zu den Konferenzteilnehmern gehören Wissenschaftler aus Universitäten und Hochschulen, Forschungsinstituten sowie Ingenieure aus der Industrie. Die Beiträge stammen aus den Gebieten Modellierung und Simulation, Signalverarbeitung, Steuer- und Regelungstechnik, Automatisierung sowie Robotik.

Text: Christian Thormann
Foto: privat