Fokus Forschung: Innovationsnachwuchs für Sachsen gesucht

23.07.2020, 08:00

Traineeprogramm von Saxony5

Für die Stärkung des forschungsbasierten Wissens- und Technologietransfers haben sich die fünf sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Dresden, Leipzig, Mittweida, Zittau/Görlitz und Zwickau zusammengeschlossen. Der Transferverbund „Saxony5“ bündelt die Ressourcen und Kompetenzen der fünf HAW sowie von mehreren direkten Partnern.

Absolventen der Hochschulen werden durch ein spezielles Trainee-Programm für den Transfer von Wissen und Kompetenzen in die Unternehmen hinein qualifiziert. Das Programm beinhaltet einen Trainingsanteil, der im Unternehmen absolviert wird (training-on-the-job), und einen weiteren, der an den verbundenen Hochschulen durchgeführt wird (training-off-the-job, Präsenzveranstaltungen).

Welche Vorteile bietet das Programm?

Studierende
Sie stehen kurz vor dem Studienabschluss oder starten die Karriere? Das Trainee-Programm vermittelt Ihnen in Trainings, Netzwerktreffen, persönlichem Coaching und einer Projektarbeit innovative Management- und Transferkompetenzen, mit denen Sie beim zukünftigen Arbeitgeber richtig durchstarten können. Außerdem können Sie sich mit den anderen Teilnehmern, die von verschiedenen Hochschulen aus Sachsen kommen, vernetzen und austauschen.

Für die Teilnahme am Trainee-Programm braucht man einen Praxispartner. Das kann z.B. das Unternehmen sein, bei dem Sie Ihre Abschlussarbeit geschrieben hast oder bei dem Sie bereits als Werkstudent*in gearbeitet haben.

Promovierende
Sie sind Promovend*in und Ihnen fehlt möglicherweise der praktische Bezug bei Ihrem Promotionsthema? Oder die genaue Vorstellung, wie der berufliche Weg nach der Promotion für Sie weitergehen kann? Oder Sie möchten einfach Ihren Horizont erweitern und sich zusätzliche nützliche Kompetenzen für Ihre Karriere aneignen? Das Trainee-Programm vermittelt Ihnen in Trainings, Netzwerktreffen, persönlichem Coaching und einer Projektarbeit innovative Management- und Transferkompetenzen, mit denen Sie bei Ihrem m zukünftigen Arbeitgeber punkten kannst. Außerdem können Sie sich mit den anderen Teilnehmern, die von verschiedenen Hochschulen aus Sachsen kommen, vernetzen und austauschen.

Für die Teilnahme am Trainee-Programm brauchen Sie einen Praxispartner. Das kann z.B. ein Unternehmen sein, mit dem Sie im Rahmen Ihrer Promotion bereits zusammengearbeitet haben oder mit dem im Rahmen der Promotion eine sonstige Kooperation besteht.

Wenn Sie keinen Praxispartner haben, können Sie dennoch am Trainee-Programm teilnehmen. Sie können dann aber lediglich den Teil „training-off-the-job“ absolvieren, die Trainingswochen und die Netzwerktreffen.

Weitere Informationen zum Trainee-Programm
Weitere Informationen zur  Bewerbung

Kontakt:
Saxony5 an der Hochschule Mittweida

Quelle: Saxony5