Fokus Forschung: Forschungsschwerpunkte der Hochschule Mittweida erfolgreich evaluiert

06.05.2019, 09:00

Vier Forschungsschwerpunkte mit erhöhten Kriterien

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) evaluiert die Forschungsschwerpunkte der Hochschulen und Universitäten im Rhythmus von 3 Jahren. Diese Gesamtevaluation wurde nun mit der Bestätigung von vier Forschungsschwerpunkten abgeschlossen. Neben den drei bestehenden Forschungsschwerpunkten „Angewandte Informatik“, „Produkt- und Prozessentwicklung“ sowie „Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft“ als konsequente Weiterentwicklung des Forschungsschwerpunktes Bildungstechnologien wurde der Forschungsschwerpunkt „Lasertechnologien“ als eigenständiger Forschungsschwerpunkt aufgenommen.

Für Hochschulen, die mehr als drei Forschungsschwerpunkte führen möchten, gelten erhöhte Kriterien für alle Schwerpunkte. Dies sind unter anderem 1,2 Mio. Euro Drittmittel pro Jahr, Anzahl der Wissenschaftler, wissenschaftliche Publikationen und Patentanmeldungen sowie kooperative Promotionsverfahren. Jeder Forschungsschwerpunkt bündelt mehrere Forschungsprofile der Hochschule Mittweida.

Text: Matthias Baumgart