Fokus Forschung: Publikation im Journal Applied Physics Letters (APL)

03.12.2019, 10:00

"Editors Pick" auf der Startseite des Journals

Die Forschungsgruppe DusL (Dynamik ultraschneller selektiver Laserprozesse, (https://www.inw.hs-mittweida.de/webs/dusl.html) des Laserinstitut Hochschule Mittweida unter Leitung von Prof. Alexander Horn konnte in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe "Ellipsometry and Polariton Physics" der Universität Leipzig unter ehemals Dr. Schmidt-Grund eine Publikation im renommierten Journal Applied Physics Letters (APL) platzieren (https://doi.org/10.1063/1.5128069). Die Kooperation wurde vor einem Jahr von den  Doktoranden Oliver Herrfurth (Uni Leipzig), Markus Olbrich (HSMW) und Theo Pflug (HSMW) initiiert.

Dabei wurde das Verhalten einer dünnen Schicht aus Zink-Oxid, einem Halbleiter, welcher in der Optoelektronik und Photovoltaik verwendet wird, nach Anregung mit ultrakurz gepulster ultravioletter Laserstrahlung mit einer Pulsdauer von nur 40 Femtosekunden untersucht.

Die Ergebnisse erweiterten vorangegangene Experimente der Universität Leipzig und ermöglichten zudem durch ein orts- und zeit aufgelöstes Ellipsometer der DusL Gruppe die Beobachtung des Ladungsträgertransports innerhalb des Materials in den ersten Pikosekunden nach der Anregung durch die Laserstrahlung. So konnte nachgewiesen werden, dass sich die Elektronen durch die Anregung mit der Laserstrahlung extrem schnell mit einer Geschwindigkeit von ca. 1.5 Mio m/s bewegen. Aufgrund der neuartigen Erkenntnisse des Artikels wurde dieser als "Editor's Pick" auf der Startseite des Journals ausgewählt (https://aip.scitation.org/journal/apl​).

Text: Prof. Alexander Horn
Bild: Laserinstitut Hochschule Mittweida