Gründernetzwerk im Wandel

Montag 08. Oktober 2018, 11:00

Informationen aus dem SAXEED-Netzwerk

In Zeiten stetiger Veränderung wandeln sich für eine Hochschule auch die Themen Unternehmensgründungen und Entrepreneurship im akademischen Umfeld fortlaufend. Die Innovationskraft von Organisationen ist dabei immer wieder ein wichtiger Bestandteil für die künftige Entwicklung. Um diesem Wandel zu begegnen, stellt sich das Gründernetzwerk SAXEED neu auf. „Durch neue Kompetenzen im Team können wir uns interdisziplinär breiter aufstellen und weiterentwickeln“, so Prof. Dr. Ulla Meister, Projektleiterin des Gründernetzwerks SAXEED.

Individuelle Beratung und Forschung

Bereits seit einem Jahr unterstützt Tomás Cabrera das Team mit seinen Kompetenzen bei digitalen Themen. Als neue Ansprechpartnerin aus dem Medienbereich für die Gründerberatung ist nun auch Caroline Auerswald Teil des Netzwerks. Sie und Dirk Liebers als langjähriger Mitarbeiter beraten individuell zu Fördermöglichkeiten sowie zu allgemeinen Fragen rund um den Gründungsprozess. Außerdem informieren und beraten sie zu den EXIST-Programmen, welche besonders für Alumni, wiss. Mitarbeiter und Studierende kurz vor dem Studienabschluss eine sinnvolle und attraktive Fördermöglichkeit darstellen. So ist zum Beispiel durch das EXIST-Gründerstipendium möglich sich ein Jahr lang ohne größeres finanzielles Risiko zu finanzieren. Beim EXIST-Forschungstransfer sind es sogar bis zu 3 Jahren mit Mitteln von z.T. über eine Million Euro. Die neuen Sprechzeiten finden wöchentlich jeden Donnerstag von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr sowie nach Vereinbarung statt. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Gründerteams der Hochschule Mittweida soll zukünftig auch die Forschung zu gründungsrelevanten Themen sein. Damit können die Angebote noch mehr am aktuellen Forschungsstand ausgerichtet werden und bleiben somit weiterhin den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Qualifizieren

Während der Vorlesungszeit finden somit auch in diesem Semester wieder zahlreiche Lehr- und Qualifizierungsangebote statt. Neben der wöchentlichen Vorlesung zum Thema Gründungsmanagement werden auch diverse Workshops mit Gründungsbezug angeboten, welche auch für Nicht-Gründer interessant sind. Erstmalig findet am 26. Oktober ein Workshop zum Thema Design Thinking statt. Design Thinking ist ein Prozess, zum Lösen von Problemen und Entwickeln neuer Ideen. Von 09:00 - 17:30 Uhr werden Grundlagen vermittelt und in interdisziplinären Teams real existierende Fragestellungen erarbeitet, welche mit ausgewählten Tools und Methoden bearbeitet werden. Somit erhalten die Teilnehmer in dem Workshop ein Gesamtverständnis für den Design Thinking Prozess. Weitere Infos hier

Ein weiteres Angebot aus dem SAXEED-Netzwerk ist ein Workshop zum Thema „Verwertungspotentiale entdecken und nutzbar machen“. Dieser ist exklusiv für wissenschaftliche Mitarbeiter und findet vom 11.-13.10.2018 an der TU Chemnitz statt. Ziel ist es, Forschungsergebnisse aus einer neuen Perspektive zu betrachten und so unentdeckte Transfermöglichkeiten zu erkennen. Damit können Teilnehmer ihr Wissen oder Technologien in Anwendung bringen, die Nachhaltigkeit der Forschung sichern und evtl. neue Projekt- und Karriereoptionen ausloten. Weitere Infos hier 

Projekte entwickeln und umsetzen

Eine regelmäßige, praxisorientierte Veranstaltung dieses Semester ist die sogenannte „Studierendenfirma“ unter der Leitung von SAXEED. Dabei werden innovative digitale Projekte entwickelt und in Prototypen umgesetzt. Auf dieser Grundlage können dann Geschäftsmodelle abgeleitet und einer Crowd präsentiert werden. Programmierkenntnisse in Python sind dabei erwünscht, aber nicht unbedingt notwendig. Viel wichtiger ist der Spaß am Tüfteln, Basteln und Ausprobieren. Am 10.10. findet dazu von 14:00 – 15:00 eine Infoveranstaltung statt. Weitere Infos hier

Egal, ob verrückt, gewagt oder völlig normal – Bis zum 19.11.2018 haben Teams und Einzelkämpfer die Möglichkeit Geschäftsideen beim SAXEED-Ideenwettbewerb „Schicke Ideen“ einzureichen. Neben einem Expertenfeedback warten Preise im Wert von insgesamt mehr als 5.000 Euro für Konzepte aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Was für die Chance auf ein Preisgeld zu tun ist und weitere Infos hier 

Alle Angebote sind aufgrund der Förderung von SAXEED kostenfrei. Die Anzahl der Plätze ist jeweils begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich daher per E-Mail bei Caroline Auerswald an.

Text: Saxeed