Veranstaltungshinweis: Freie digitale Lernkonzepte für die Ausbildung im Maschinenbau

05.08.2019, 09:00

Fachtagung am 26.09.2019 an der TU Dresden

Mitarbeiterin der Nachwuchsforschergruppe MoQuaRT konzipiert einen Verfahrensprozess

Digitale Medien- und Lernformate können dazu beitragen, der zunehmenden Forderung nach Flexibilisierung und Individualisierung der Hochschullehre gerecht zu werden. Für den Maschinenbau typische Fachinhalte, wie funktionssichere Maschinensysteme und Fertigungsprozesse, sind mit digitalen Medien gut abzubilden. Allerdings ist eine professionelle didaktische Konzeption und technische Umsetzung von digitalen Lernmedien mit hohem Zeit- und Ressourcenaufwand verbunden. Hier bietet sich die Verwendung von offenen Bildungsressourcen (Open Educational Resources) an, die kostenfrei genutzt und weiterentwickelt werden können.

Die Fachtagung „Freie digitale Lehrkonzepte für die akademische Ausbildung im Maschinenbau“ gibt einen Einblick in die Potentiale digital gestützter, freier Bildungsressourcen. Nach einführenden Vorträgen werden drei freie digitale Lehrkonzepte für die Hochschullehre im Maschinenbau vorgestellt, die sich umfassend und anschaulich mit den folgenden Themen befassen:

  • Inverkehrbringen von sicheren Produkten und Maschinen (BAuA-Projekt PROSUmEr),
  • ressourceneffiziente Fertigung hochbeanspruchter Bauteile (ESF-Nachwuchsforschergruppe MoQuaRT) sowie
  • Fertigungsprozessplanung und -durchführung in der spanenden Teilefertigung (EFRE-Projekt POKROK.digital).

Die Nachwuchsforschergruppe MoQuaRT der Hochschule Mittweida stellt zur Tagung ihr digitales Lernkonzept zur ressourceneffizienten Fertigung hochbeanspruchter Bauteile vor, mit welchem die Sensibilisierung des jeweiligen Anwenders im Hinblick auf einen nachhaltigen Ressourcenumgang und darauf aufbauend die effiziente Planung der jeweiligen Ressourcenbedarfe sowie die Auswahl alternativer Fertigungsverfahren realisiert werden.

Die Fachtagung findet am 26.09.2019 in der Technischen Universität Dresden statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 31.08.2019 wird jedoch gebeten.

 

Flyer der Veranstaltung

Weitere Informationen und Anmeldung

Quelle: TU Dresden
Foto: Robert Eckardt