Programm am 29. April 2021

XII. Mittweidaer Talsperrentag 2021 - Tagungsprogramm am Donnerstag, dem 29. April 2021

Fachvorträge und Firmenpräsentationen
Tagungsort: Hochschule Mittweida, Gerhard-Neumann-Bau,
Haus 5, Technikumplatz 17a, 09648 Mittweida

 

 

09:00 – 09:15 Uhr
Eröffnung
Grußworte Hochschulleitung
Grußwort Deutsches TalsperrenKomitee e.V.

Session 1: Big Data - Datenanalyse

Leitung: Heinz Gräfe, LTV Sachsen

09:15 – 09:35 Uhr
Agile Entwicklung eines Datenmanagements beim Ruhrverband
Annika Schönfeld und Gabriele Demisch, Ruhrverband

09:35 – 09:55 Uhr
Bauwerksüberwachung 4.0 an der Ennepetalsperre mittels Big Data Analysen
Benjamin Mewes und Henning Oppel, Okeanos Consulting
Gabriele Demisch und Annika Schönfeld, Ruhrverband

09:55 – 10:15 Uhr
Überwachung und Analyse von Bauwerksmessungen mittels Microsoft PowerBI und VRVis Visplore
Jörg Franke, Peter Kasper und Hendrik Kötting,
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

10:15 – 10:45 Uhr
Kaffeepause / Firmenpräsentation

Session 2: Vom Sensor bis zum Sicherheitsbericht

Leitung: Jan Kittler, LTV Sachsen

10:45 – 11:05 Uhr
Datenübertragung von entfernten Messstellen mit LoraWan
Sebastian Weltmann, Ruhrverband

11:05 – 11:25 Uhr
Bauwerksüberwachung im Talsperren-Monitoring-System (TaMiS)
Sebastian Kollar, Wupperverband

11:25 – 11:45 Uhr
TaMiS unter der Haube: Die Komponenten im Detail
Christian Malewski, Wupperverband

11:45 - 12:05 Uhr
Bauwerksüberwachung der Stauanlagen der Uniper Kraftwerke GmbH
Bernd Kottke-Wenzel, Uniper Kraftwerke GmbH

12:05 – 13:30 Uhr
Mittagspause / Firmenpräsentation

Session 3: Teil I - Neue Methoden in der Talsperrenüberwachung

Leitung: Volker Bettzieche, Ruhrverband

13:30 – 13:50 Uhr
Staudamm Roßhaupten - vom auffälligen Messwert zur Großbaustelle
Andreas Bauer, Uniper Kraftwerke GmbH
Prof. (EoE) Dr.-Ing. Theodor Strobl

13:50 – 14:10 Uhr
Neues faseroptisches Überwachungssystem am Damm Roßhaupten
Axel Fabritius, Constantin Rupp, Solexperts GmbH
Andreas Bauer und Bernd Kottke-Wenzel, Uniper Kraftwerke GmbH

14:10 – 14:30 Uhr
Damm- und Staubeckenuntersuchung mit Multibeam und Laserscan: Talsperre Cranzahl - Ein Fallbeispiel von VRT in Zusammenarbeit mit der LTV Sachsen
Frederic Müller-Braune, VRT Finnland

14:30 – 14:50 Uhr
Prüfung von Bauwerken des Spezialwasserbaus durch wissenschaftliche Taucher - Umsetzung handnaher Prüfverfahren
Richard Stanulla,Kevin Schmelzer, GeoWiD GmbH
Steffen Hein, DEKRA Automobil GmbH

14:50 – 15:20 UhrKaffeepause / Firmenpräsentation

Session 4: Teil II - Neue Methoden in der Talsperrenüberwachung

Leitung: Torsten Laufs, Hochschule Mittweida

15:20 – 15:40 Uhr
Satellitenüberwachung der Verformungen der Möhnestaumauer
Jannick Jänichen, Clémence Dubois, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für Fernerkundung
Jussi Baade, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für physische Geografie
Volker Bettzieche, Ruhrverband

15:40 – 16:00 Uhr
Verbesserte Dehnungsmessung im Betonbau durch verteilte faseroptische Sensorik
Martin Weisbrich, HTWK Leipzig

16:00 – 16:20 Uhr
Manuelle Lotdrahtpositionsbestimmung mittels LED-Pointer
Katja Last, Ruhrverband
Bernd Brenner, VIATEC GmbH

16:20 – 16:40 Uhr
Verabschiedung
Volker Bettzieche, Ruhrverband

Stand: 02/2020, Änderungen vorbehalten