Co-Creation Lab 3 - Fabrik der Zukunft

Prof. Dr. Alexander Winkler
Christian Thormann, M.Sc.

Das Co-Creation Lab 3 "Fabrik der Zukunft" wird durch Prof. Alexander Winkler und Christian Thormann aus der Fakultät Ingenieurwissenschaften vertreten.

Die industrielle Produktion befindet sich aktuell im Wandel hin zur Digitalisierung. In diesem Zusammenhang wurde der Begriff Industrie 4.0 geprägt. Ein wichtiges Automatisierungsmittel in der industriellen Fertigung sind Industrieroboter. Sie werden überwiegend für Montage- und Handhabungsaufgaben sowie zur Oberflächenbearbeitung eingesetzt.

Kern des CCL3 „Fabrik der Zukunft“ an der Hochschule Mittweida sind mehrere Industrierobotersysteme, welche mit unterschiedlicher Sensorik (Kraft-/Moment, Taktil, Vision, etc.) und RFID-Technik (Radio-Frequency Identification) ausgestattet sind.

Ziel der Kombination von Robotern und moderner Sensorik ist es, die Roboter in flexiblen Fertigungsprozessen so zu steuern, dass die Prozessparameter nachhaltig verbessert werden. Dies kann man beispielsweise durch sensorgeführte Roboterbewegungen, dynamische Bahnplanung sowie intelligente Werkstücke erzielen.

Entsprechende Kompetenzen können mit den Demonstratoren am CCL der Hochschule Mittweida präsentiert und zur Initiierung von FuE-Projekten genutzt werden.

 

Text: Christian Thormann; Bilder: Annett Kober

 

 

Transfersteckbrief

Für Unternehmen und Forschungseinrichtungen wurde im Projekt Saxony5 ein sogenannter Transfersteckbrief entwickelt. Er spiegelt kurz und knapp die Kompetenzen und Forschungsschwerpunkte der Wissenschaftler in diesem CCL wider.

 Download des CCL 3 Transfersteckbriefes