Trainee-Programm "Innovations-Nachwuchs"

Im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ organisiert die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden seit Oktober 2018 das Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“. Angesprochen werden Klein- und Mittelständische Unternehmen, die im Rahmen von Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten Studierende und Absolventen betreuen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Transferverbundes der fünf sächsischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Saxony5 sollen im Teilprojekt „Transfer über Köpfe“ Studierende gefördert werden, die sich in der Abschlussphase ihres Studiums befinden und bei/mit einem Praxispartner ihre Abschlussarbeit schreiben. Die Unternehmen erhalten mit den Trainees bestens qualifizierten und vernetzten Managementnachwuchs, der gezielt Transfer- und Innovationsprozesse im Unternehmen fördert und unterstützt. Die Unternehmen/Praxispartner können durch die enge Anbindung an die Hochschule bei eigenen spezifischen Forschungsvorhaben und Innovations- und Transferprojekten unterstützt werden und auf Wunsch in weiteren Teilprojekten des Saxony5, den sogenannten Co-Creation-Labs, mitwirken.

 

Inhalte und Ablauf des Trainee-Programms

Das Trainee-Programm vermittelt den Teilnehmenden in Teamtrainings, Fallstudien und Planspielen einen Querschnitt an modernen Managementkompetenzen, mit denen sie in den Unternehmen Innovations- und Transferprozesse anstoßen und unterstützen sollen. Die Weiterbildung erfolgt in den Themenbereichen „Innovationsmanagement“, „Digitale Transformation“, „IT & Projektmanagement“, „Personalmanagement, Führung & Recht“ und „Strategie & Geschäftsmodellentwicklung“, soll den Trainees den Berufseinstieg erleichtern und gleichzeitig eine Initialzündung für ihre Karriere liefern

Das 12-monatige Programm beinhaltet Training-on-the-job-Anteile, die im Unternehmen zu leisten sind. Die Training-off-the-job-Inhalte werden von der Hochschule konzipiert und geleistet. Dazu gehören 3×1 Präsenzwoche (Trainingswoche), 3×2 Tage Netzwerktreffen aller Trainees und die individuelle Begleitung durch einen Hochschulprofessor und Mentor während des gesamten Programms.

 

Neuheit im Trainee-Programm

Der Training-on-the-job-Anteil, den die Teilnehmer überwiegend im Unternehmen absolvieren, beinhaltet das Erstellen einer unternehmensspezifischen Projektarbeit zu einem Innovations- oder Transferthema. Darin können z.B. einzelne ausgewählte Aspekte der vorher angefertigten Master- oder Diplomarbeit nochmals vertieft werden. Es kann selbstverständlich auch ein komplett neues Thema bearbeitet werde, das für das Unternehmen von Interesse ist und über ausreichend Innovations- und Transferpotential verfügt.

Die Neuheit im Trainee-Programm besteht nun darin, dass die Teilnehmer in Kombination mit der inhaltlichen Projektarbeit gleichzeitig einen Förderantrag für ein gefördertes (Folge-)Projekt anfertigen. Das dafür notwendige Wissen erhalten die Teilnehmer in Trainings und individuellen Coachings von erfahrenen Wissenschafts-Beratern. Diese beraten und erklären bspw. welches Förderprogramm für das ausgewählte Thema und für das Unternehmen das am besten geeignete ist, wie man einen Förderantrag strukturiert, wie man eine aus einem Projektthema eine spannende Story macht und wie man geplante Personal- und Sachkosten adäquat kalkuliert.

Die Teilnehmer erhalten somit das Wissen und die Kompetenzen in Zukunft selbst im Unternehmen spezifische Förderungen für innovative und Transferprojekte zu beantragen. Ein weiterer, längerfristiger Nutzen besteht darin, dass gemeinsame Folgeprojekte zwischen dem Unternehmen und der Hochschule akquiriert werden.

Die Teilnahme am Trainee-Programm ist für Unternehmen und die Trainees kostenfrei.

Wir freuen uns, wenn Sie einen Absolventen in Ihrem Unternehmen aufnehmen und ihm die Einbindung und Weiterqualifikation im Rahmen des Trainee-Programms ermöglichen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Vermittlung von geeigneten Trainee-Kandidaten und bieten über unsere Distributionskanäle freie Stellen an.

Wie und wo kann ich mich bewerben?

Die Bewerbung muss schriftlich erfolgen und kann jederzeit eingereicht werden. Der Quereinstieg in das Trainee-Programm ist möglich.

Für Fragen steht Frau Annegret Wolf von der HTW Dresden gern zur Verfügung.

Dipl.-Psych. Annegret Wolf 

Tel.:+49 (0)351 462-3922

E-Mail: annegret.wolf@htw-dresden.de

 

Text: Annegret Wolf (HTWD)

Aktuelles Programm

 

 Das aktuelle Programm für den "Innovations-Nachwuchs 2019/2020" finden Sie hier.