Willkommen

Herzlich willkommen in Mittweida

Bild von Prof. Uwe Mahn
Prof. Dr.-Ing. Uwe Mahn

Nachdem lange Zeit in der Industrie überwiegend nur technische und wirtschaftliche Aspekte die Herstellungsprozessketten beeinflusst haben, treten nun zunehmend auch ökologische Aspekte an vorderste Stelle. Der ökologische Transformationsprozess von Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft hat begonnen.

Der Wissenschaft kommt bei der Gestaltung dieses Megatrends die zentrale Aufgabe zu. Sie spielt bei der Lösung der fachübergreifenden, forschungsbasierten und interdisziplinären Fragestellungen eine zentrale Rolle.
Im Bereich Technologie sind u. a. neue Produkte und Prozesse, die einen Beitrag zu einer ökologischen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft liefern, gefragt. Dies kann durch effizientere Verfahren oder einen geringeren Ressourceneinsatz genauso gelingen, wie durch die Nutzung technologischer Innovationen, z. B. aus dem Bereich der Bioinformatik.

Neue Konzepte wie z. B. soziale Netzwerke, Geschäftsmodelle wie Sharing Economy und Co-Working bieten dabei Ansätze die ökologische Transformation gesellschaftlich tragfähig zu gestalten und gleichzeitig den technologischen Fortschritt für viele nutzbar zu machen.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Hochschule Mittweida wollen mit der 26. Interdisziplinären Wissenschaftlichen Konferenz (IWKM) am 14. und 15. April 2021 einen Beitrag leisten, um Technologien und Verfahrensweisen für eine nachhaltige und biobasierte Wirtschaftsform aufzuzeigen,  Denkansätze zu diskutieren und erste Schritte hin zu einem nachhaltigen und kreislauforientierten Wirtschaften zu gehen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit einem Fachvortrag oder einem Poster zum Gelingen dieser Tagung beitragen und laden Sie herzlich nach Mittweida ein.

Prof. Dr.-Ing. Uwe Mahn
Prorektor Forschung und Tagungsleiter