Forschung

Herzlich Willkommen

In der Tradition einer 150-jährigen Ingenieurausbildung hat sich die Hochschule Mittweida zu einer zukunftsorientierten, weltoffenen Hochschule für angewandte Wissenschaften entwickelt. Unsere Lehr- und Forschungsangebote werden im Rahmen regionaler und überregionaler Kooperationen wahrgenommen, verstärkt von Klein- und Mittelständischen Unternehmen in  Sachsen. Das Spektrum der industrienahen Forschung und Entwicklung wird durch Drittmittelforschung, kooperative Promotionsprojekte, eigenverantwortlich organisierte Entwicklungsarbeiten sowie Projekte der Institute und Forschungsvereine geprägt.

Wir unterstützen Sie gern bei der Vermittlung von Kontakten sowie der Anbahnung bei Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, wiss. Dienstleistungen und Laboruntersuchungen. Auch stellen wir Kontakte zu Unternehmen und Forschungspartnern her.

Weitere Informationen über unser gesamtes Angebot unserer Leistungen finden Sie unter Forschungsaktivitäten/Leistungsangebot.

Nach oben

Das Forschungsprofil der Hochschule Mittweida

Forschungsprofillinien der Hochschule Mittweida

Die Forschung an der Hochschule Mittweida ist durch Anwendungsorientierung und Interdisziplinarität gekennzeichnet. Sie wird durch vier Profillinien geprägt:

  • Lasertechnologien, Produkt- und Prozessentwicklung
  • Intelligente Systeme in Technik und Naturwissenschaften
  • Innovative Medientechnologien
  • Herausforderungen des wirtschaftlichen und globalen Wandel

Die Abbildung zeigt die Forschungsprofillinien der Hochschule mit ihren jeweiligen Subprofillinien.

In der Projektdatenbank finden Sie die Forschungsprojekte der Hochschule Mittweida. Eine Auswahl ist neben Profillinien auch nach Fakultäten, aktuellen/abgeschlossenen Projekten, Personen und Schlüsselbegriffen möglich.

Auf der Forschungslandkarte der Hochschulrektorenkonferenz sind vier anerkannte Forschungsschwerpunkte plaziert:

FSP1: Lasertechnologien

FSP2: Produktionswissenschaften: Produkt- und Prozessentwicklung

FSP3: Bildungstechnologien

FSP4: Angewandte Informatik (Big Data, Bioinformatik, Digitale Forensik)

Die HRK Forschungsschwerpunkte werden regelmäßig evaluiert. Kriterien sind u.a. 500 Tsd. Euro Drittmittel pro Jahr, Anzahl der Wissenschaftler, wissenschaftliche Publikationen und Patentanmeldungen sowie kooperative Promotionsverfahren.

HRK Forschungsschwerpunkte