Fokus Forschung: 26. IWKM „Ökologische Transformation in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft“ am 14./15. April 2021

Fokus Forschung: 26. IWKM „Ökologische Transformation in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft“ am 14./15. April 2021

Tagungsanmeldung jetzt möglich

Nachhaltigkeit - geht uns das alle etwas an? Wie sichern wir unseren Lebensstandard bei nachhaltiger Lebensweise? Welchen Nutzen bringen Wissenschaft und Forschung für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen zum Vorteil von Wirtschaft und Gesellschaft?

Unter anderem um diese Fragen geht bei der 26. Interdisziplinären Wissenschaftlichen Konferenz an der Hochschule Mittweida (IWKM) am 14. und 15. April 2021. Die 26. IWKM steht unter dem Motto: „Ökologische Transformation in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft“. Mehr als 60 Beiträge in 6 Tagungsgruppen laden ein, sich den Fragen zu stellen und gemeinsam mit den WissenschaftlerInnen aus Mittweida sowie anderer Hochschulen und Universitäten sowie VertreterInnen namhafter Industrieunternehmen Lösungsansätze zu diskutieren und Wege hin zu einem kreislauforientierten Wirtschaften aufzuzeigen.

Titelbild der IWKMDie Konferenz wird erstmalig in ihrer 50-jährigen Geschichte im digitalen Format abgehalten und trägt damit selbst ein wenig zur Nachhaltigkeit bei.

Beide Konferenztage starten jeweils mit einer Eröffnungsveranstaltung.

In den Eröffnungsveranstaltungen werden insgesamt drei Preise der Hochschule Mittweida verliehen, mit denen wissenschaftliche Arbeiten von AbsolventInnen oder WissenschaftlerInnen unseres Hauses gewürdigt werden.

Keynote-Sprecher am 14. April 2021 ist Dr. Hermann J. Heipieper vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ mit seinem Vortrag „Perspektiven des mikrobiellen Abbaus von Kunststoffen“. Die Keynote am 15. April 2021 hält Prof. Peter Lindblad von der Uppsala Univerity Schweden zum Thea „Energytransitions in a changing world, personal reflections from a scientist“.

Das vollständige Programm ist auf der Tagungswebseite abgebildet und unter www.hs-mittweida.de/iwkm erreichbar. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich zur Tagung anzumelden.

Alle Vorträge werden in den „Scientific Reports“ veröffentlicht und stehen nach der Konferenz als Download zur Verfügung.

Damit die Tagungsunterlagen, die auf postalischem Weg versandt werden, noch rechtzeitig ankommen, empfiehlt das Tagungsbüro, sich bis zum 07. April 2021 anzumelden.

Text: Annett Kober