Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fokus Forschung: Unser Team für Brandenburg

Fokus Forschung: Unser Team für Brandenburg

Forschung, Nachwuchsforschung, NWK

Forscher Nachwuchs aus Mittweida mit 18 Beiträgen zur 22. NWK dabei

Forschen-Vernetzen-Gestalten: Unter diesem Motto trifft sich vom 11. bis zum 13. Mai 2022 der Forschungsnachwuchs aus allen Bundesländern an der TH Brandenburg zur 22. Nachwuchswissenschaftler:innenkonferenz (NWK). Was im Jahr 2000 als lokale Konferenz der Hochschulen aus Sachsen-Anhalt begann, hat sich zu einer bundesweiten jährlichen Konferenz an wechselnden Austragungsorten entwickelt.

Wieder als Präsenzveranstaltung konzipiert wagt die 22. NWK in diesem Jahr ein Experiment – den Anschluss der Nachwuchs-Forscheraktivitäten an gesellschaftlich relevante Diskurse. Die Beiträge zeigen, dass die Nachwuchswissenschaftler:innen das Experiment eingegangen sind und ihre Forschungsthemen wichtige Impulse der gesellschaftlichen Entwicklung aufgreifen und anwenden.

18 der über 80 Beiträge stammen von Autor:innen der Hochschule Mittweida. Damit stellt die Hochschule erneut ein starkes Team im Konferenzprogramm.

In den Vorträgen geht es dabei um Themen wie z.B. „Aufbau eines TIRF-Mikroskops mit angeschlossener Mikrofluidik für die Detektion von fluoreszenzmarkierte Einzelmolekülen“, „Suffizienz als wirkungsvolle Strategie für mehr Nachhaltigkeit und weniger Leerstand im Gebäudebestand des ländlichen Raumes“, „Untersuchung des Einflusses von Rekuperation in Fahrzeugen der Mikromobilität" oder dem "Einsatz von Funktechnologien im Industrieumfeld mit Blockchain".

Die Poster beschäftigen sich mit Themen wie beispielsweise der „Beurteilung des Einflusses von Agrarumweltmaßnahmen auf Honigbienen basierend auf genetischer Pollenanalyse mit Nanoporensequenzierung“ oder der „Integration von Künstlicher Intelligenz in das Arbeitssystem-Modell nach REFA“.

Prof. Jan Schaaf von der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen leitet die Session Regionalentwicklung.

Matthias Baumgart, Leiter des Referates Forschung, freut es besonders, „… dass die Nachwuchsforscher:innen der Hochschule Mittweida wieder zahlreich und mit einem breiten Themenspektrum zur NWK vertreten sind und so auch die Vielfalt der Angewandten Forschung unseres Hause widerspiegeln. 2024 wird unsere Hochschule Gastgeber der NWK sein - wir sind gespannt auf eine interessante Tagung.“

Die Teilnehmenden erwartet an allen Konferenztagen ein dicht gefülltes Programm.
Die Sessions stehen unter den übergeordneten Themen

  • Klimaschutz
  • Gesundheit
  • Sicherheit
  • Strukturwandel

Abgerundet wird die Konferenz in Brandenburg an der Havel durch ein spannendes Rahmenprogramm mit verschiedenen Gastbeiträgen wie z.B. zu Möglichkeiten der kooperativen Promotion an einer HAW. Beim Technologie.Transfer.Tag am 12.05.2022 steht die Vernetzung mit der Wirtschaft im Mittelpunkt.

In den nächsten Tagen stellen einige der Mittweidaer Konferenzteilnehmer:innen sich und ihr Forschungsthema hier unter Fokus Forschung vor.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg!

Die 22. NWK im Netz (LINK)

Text: Annett Kober