XI. Mittweidaer EMV-Tag

Herzlich willkommen zum XI. EMV-Tag in Mittweida am 15. November 2018

In der heutigen Zeit sind Elektromobilität, Fotovoltaik, drahtlose Kommunikation und nicht zuletzt Industrie 4.0. in aller Munde und stehen auch als Synonyme für die nach wie vor steigende Bedeutung der EMV.

Jeder Entwickler bzw. Hersteller und jeder Nutzer elektrischer Betriebsmittel muss sich zwingend das erforderliche Wissen zu technischen und gesetzlichen Aspekten der elektromagnetischen Verträglichkeit aneignen, um die geforderten EMV-Eigenschaften der Produkte sicherzustellen.

Ein wesentliches Anliegen des XI. Mittweidaer EMV-Tages ist es, dieses erforderliche Wissen zu vermitteln und die vorhandenen Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Die Organisatoren des Workshops sind sich sicher, wieder ein interessantes praxisorientiertes Programm zusammengestellt zu haben. Neben ausgewiesenen Fachkollegen und Wissenschaftlern konnten auch Vertreter der Bundesnetzagentur mit praxisrelevanten und impulsgebenden Vorträgen gewonnen werden. Themen der Vorträge werden beispielsweise die Messung und Simulation von EMV-Phänomenen, die Realisierung von EMV-verbessernden Maßnahmen und die aktuelle Normenlage zur EMV, inklusive der Überwachung der Einhaltung des EMV-Gesetzes durch die Bundesnetzagentur, sein.

Ein zweites wichtiges Anliegen des Workshops ist es, die Kommunikation unter den Teilnehmern und die Vernetzung der EMV-Fachkollegen zu fördern. Hierfür wird in den Tagungspausen und beim Besuch der Firmenstände ausreichend Gelegenheit sein.

Die Teilnehmer dieses Workshops dürfen größtmöglichen praxisrelevanten Gewinn an fachspezifischen Erkenntnissen und neue fachlich interessante Kontakte im Ergebnis dieser wissenschaftlich-technischen Veranstaltung erwarten.
Herzlichen Dank für Ihr Engagement.

Prof. Dr. Rainer Parthier
Leiter des XI. Mittweidaer EMV-Tages